• Foto: Faymonville

Schwerlast-Familie für Hannover


Mit einem Programmquerschnitt hat sich die gesamte Faymonville-Gruppe zur IAA in Hannover präsentiert. So gab es eine Vielzahl unterschiedlicher Schwerlastkonzepte zu sehen.


Größtes Exponat in Hannover auf dem Stand von Faymonville war eine 2+6-CombiMax-Kombination. Dem Baukastenprinzip folgend kann das Zweiachs-Fahrwerk, wenn es nicht erforderlich ist, ausgebaut werden. Der doppelt teleskopierbare CombiMax-Auflieger war darüber hinaus mit der Pendelachse PA-X ausgerüstet. Das Fahrwerkskonzept kombiniert dabei nach Herstellerangaben gleich mehrere Vorteile. 

„Die Fahrzeuge sind bei einer durchgehenden Ladehöhe von 790 mm sehr niedrig aufgebaut. Der realisierbare Hub von 600 mm macht den Auflieger aber auch extrem geländetauglich. Und mit einem Lenkeinschlag von 60° lassen sich die Fahrzeuge bestens manövrieren, wenn die Strecke es verlangt“, erläuterte der Produktverantwortliche Rainer Noe die markanten Eckpunkte des Fahrwerks in Hannover. Die Lenkung wird durch ein neues Hydrauliksystem nach Aussage der Konstrukteure passgenau umgesetzt. Die Laufleistung der Reifen soll sich durch das neue Konzept erhöhen und auch verwinkelte Baustelleneinfahrten sollen sich einfacher meistern lassen. Die biegesteife Konstruktion ermöglicht den Transport von kompakten Ladungen (zum Beispiel Transformatoren) ohne Kompromisse bei der Durchbiegung – auch im teleskopierten Zustand oder mit der nach Herstellerangaben größten Löffelstielmulde am Markt.

Einen weiteren Produktschwerpunkt in Hannover bildete darüber hinaus ein Dreiachs-MegaMax-Tiefbettauflieger, dessen Träger eine Bauhöhe von nur 225 mm aufweist. „So lassen sich letzte Millimeter gewinnen, wenn hohe Ladungen durch Unterführungen bewegt werden müssen“, erläuterte Rainer Noe den grundsätzlichen Gedanken hinter dem Konzept. Durch den abfahrbaren Schwanenhals in sehr kompakter Ausführung für 8x4- oder 6x4-Zugmaschinen plus Dolly verläuft der Ladevorgang von vorne. In Verbindung mit dem verbauten Pendelachsfahrwerk wurde beim gezeigten MegaMax-Tiefbettauflieger eine Prisma-Baggermulde umgesetzt.

Der Dreiachs-Mul-tiMax-Plus-Tieflader mit Hubbett ist der Spezialist für den Transport von Höhenzugangstechnik. Da oft mehrere Arbeitsbühnen oder Stapler verladen werden, besitzt der Auflieger zahlreiche Verzurrpunkte zur ausreichenden Ladungssicherung. Der verstärkte Gitterrostboden und die hohe Rampenbelastbarkeit sollen für Robustheit und Sicherheit beim Be- und Entladen sorgen. Der Auflieger ist hydraulisch zwangs- oder nachlaufgelenkt verfügbar und kann darüber hinaus mit einer Vielzahl von Optionen geordert werden. 

Die IAA in Hannover nutzte die Faymonville-Gruppe, um erstmals in Deutschland auf einer Fachmesse einen Selbstfahrer von Cometto auszustellen. Es handelte sich um eine elektronisch gesteuerte Einheit mit vier Achsen vom Typ MSPE Evo2. Diese (neue) Generation bietet eine Traglastkapazität von 60 oder 70 t pro Achslinie. Wie vergleichbare Konzepte auch, überzeugen die Selbstfahrer neben der hohen Nutzlast auch durch ihre vielseitigen Konfigurationsmöglichkeiten und ihre Wendigkeit. Für den Antrieb der Schwerlastmodule sind Powerpacks in drei Leistungsklassen verfügbar, dazu eine umfassende Anzahl an Optionen wie Spacer, Fahrerkabinen usw.

Mit einem eigenen Messestand in Hannover war schließlich die Marke Max Trailer vertreten. Hier gab es unter anderem einen dreiachsigen Max200-Mega-Trailer zu sehen. Das Modell besitzt grundsätzlich eine niedrige Rahmenhöhe vorne von 120 mm und eine technische Nutzlast von knapp 38 t. Technische Besonderheit war die hydraulisch betriebene Flip-Tail-Rampe, die das Aufladen bereifter Maschinen erleichtern soll. Durch die entsprechende Rampe bleibt eine durchgehend gerade Ladefläche erhalten, die so auch in voller Länge nutzbar ist. Der Verzicht auf klassische Auffahrrampen soll den Spritverbrauch reduzieren und auch keine Einschränkung für eine Ladung bedeuten, die über das Fahrzeugheck hinausragt. Last but not least präsentierte Max Trailer in Hannover einen zweiachsigen Tiefbettauflieger vom Typ Max510.


FACHZEITSCHRIFTEN

 

EVENT-KALENDER

Messen:

BrauBeviale
13.11.2018 bis 15.11.2018
BAU
14.01.2019 bis 19.01.2019
Fruit Logistica
06.02.2019 bis 08.02.2019
Baumag
07.02.2019 bis 10.02.2019
Beton-Tage
19.02.2019 bis 21.02.2019
Trans-Log-Intermodal Kalkar
19.02.2019 bis 20.02.2019
LogiMAT
19.02.2019 bis 21.02.2019
Maintenance
20.02.2019 bis 21.02.2019
Tire Technology Expo
05.03.2019 bis 07.03.2019
Hannover Messe
01.04.2019 bis 05.04.2019
bauma
08.04.2019 bis 14.04.2019
Fachmesse für Gefahrgut & Gefahrstoff
09.04.2019 bis 11.04.2019
Tag der Logistik
11.04.2019 bis 11.04.2019
TransRussia
15.04.2019 bis 17.04.2019
Tires & Rubber
23.04.2019 bis 26.04.2019
IFBA
16.05.2019 bis 18.05.2019
Breakbulk Europe
21.05.2019 bis 23.05.2019
Ligna
27.05.2019 bis 31.05.2019
transport logistic
04.06.2019 bis 07.06.2019
CeBIT
24.06.2019 bis 28.06.2019
ADAC Truck Grand Prix
19.07.2019 bis 21.07.2019
Tiefbau Live
05.09.2019 bis 07.09.2019
Husum Wind
10.09.2019 bis 13.09.2019
NordBau
11.09.2019 bis 15.09.2019
Matexpo
11.09.2019 bis 15.09.2019
IAA Pkw
12.09.2019 bis 22.09.2019
FachPack
24.09.2019 bis 26.09.2019
NUFAM
26.09.2019 bis 29.09.2019
Motek
07.10.2019 bis 10.10.2019
Kommunale
16.10.2019 bis 17.10.2019
A+A
05.11.2019 bis 08.11.2019
Agritechnica
10.11.2019 bis 16.11.2019
BrauBeviale
12.11.2019 bis 14.11.2019
Firmenwagen Expo
04.12.2019 bis 05.12.2019
 

INDATAMO